40 Jahre

Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Vorst 1977 e.V.

Hervorgegangen ist die K.G. Rot-Weiß aus der Vorster Siedlergemeinschaft und der damaligen Altherren-Fußballmannschaft “Schienbein 07“. Unser Ehrenmitglied Willy Bunde (†) regte 1977 die Gründung einer echten Karnevalsgesellschaft in Vorst an, die durch 22 Männer und 3 Frauen auch schnell in der „Siedlerschänke“ in die Tat umgesetzt wurde. Willi Bunde organisierte noch lange den Nelkensamstagszug in Vorst. Der Name “K.G. Rot-Weiß Vorst“ wurde auf Vorschlag unseres Ehrenmitglieds Peter Jacobs (†) gewählt.

Erster Vorsitzender wurde damals unsere Ehrenmitglied Peter Hackstein (†), der den Verein von 1977 bis 1984 führte. Seine Nachfolger waren von 1984 bis 1985 Toni Barfuhs (†), von 1985 bis 1986 Heinz Greverath (†), von 1986 bis 1992 Erich Otto (†), von 1992 bis 1993 Franz Klein (†), von 1993 bis 1996 Konrad Leven und von 1996 bis zu seiner Erkrankung im Jahre 2000 Manfred Hitz (†). Seit dem Jahr 2000 führt Dirk Hartwig, der in diesem Jahr seit 25 Jahren Vereinsmitglied ist, den Vorsitz in der Gesellschaft. Er wird tatkräftig durch seinen stellvertretenden Vorsitzenden Frank Winkels unterstützt.

Toni Barfuhs (†) rief den seit 1982 stattfindenden Vorster Nelkensamstagszug ins Leben, der in der kommenden Session endlich – nach sechs langen Jahren Pause – zum 30. Mal durch Vorst zieht.
 
Unser Literat und Ehrenpräsident Helmut Nitzsche (†) moderierte bis 1990 die Sitzungen als „Sitzungspräsident“. Sein Nachfolger wurde Ex-Prinz Wilfried Schmitz (†), der auch noch zugleich das Amt des Vereinsgeschäftsführers wahrnahm. Nach dessen frühen und unerwarteten Tode im Mai 2007 übernahm dieses Doppelmandat unser damaliger Präsident Markus Kerres, der bei der Sitzungsmoderation von Ex-Prinz Jürgen Schmitz unterstützt wurde. Im Jahr 2011 – als erste Frau – übernahm Daniela Hüskes die Aufgaben der Präsidentschaft und Geschäftsführung. Bei unserer Herrensitzung verlässt Sie sich bei der Moderation weiterhin auf Ex-Prinz Jürgen Schmitz der in unserer Jubiläumssession zum 11. Mal die Herrensitzung moderiert.

Die finanziellen Fäden zieht seit diesem Jahr Markus Arretz. Für die Leitung und Organisation der Tanzgarden und das Training der kleinen und großen Garde ist seit der letzten Jahreshauptversammlung unser Tanzmariechen Darlene Lahrfeld zuständig, die sich dabei auf die jahrelange Erfahrung von Carola Hartwig stützen kann. Carola Hartwig verwaltet die materiellen Schätze, des Vereins und Uniformen als unsere Zeugwartin. Als stellvertretender Geschäftsführer wächst Fabian Hüskes langsam in die Aufgaben seiner Mutter hinein. Komplettiert wird der Vorstand durch Jessica Lehnen, Michael Hüskes und Konrad Schröder als Beisitzer.

Die Ehrenmitglieder unseres Vereins sind Markus Arretz, Elisabeth Duda, Luzia Hartwig, Wilfried Oberste, Margret Stief, Klaus Thiel, Maria Barfuhs (†), Willy Bunde (†),Peter Hackstein (†), Siegfried Heyn (†), Manfred Hitz (†), Peter Jacobs (†), Helmut Nitzsche (†), Helene Scharnowski (†),Erwin Scheefeldt (†) und Hans Thommessen (†). Unsere Ehrenmitglieder sind auch heute noch im Vereinsleben aktiv, so zieht es unseren Klaus Thiel immer noch gerne mit auf die Bühne und das ein oder andere Mal vertritt er auch stolz unseren Standartenträger Fabian Hüskes. Auch Elisabeth Duda, Luzia Hartwig und Margret Stief sind gern gesehene Gäste bei unseren Veranstaltungen oder Aktivitäten außerhalb der Session. Und selbst in der letzten Session hat sie beim Karnevalsnachmittag in der „Alten Post“ zur Musik noch gezeigt, dass man Beinschwünge nie verlernt.

Mit Nico und Gisela Calabrese kam 1983 zum ersten Mal das Tönisvorster Stadtprinzenpaar aus Vorst. Es dauerte 20 Jahre, als 2003 mit Johannes und Gabriele Hausmanns zum bisher letzten Mal das Prinzenpaar aus Vorst kam. Bei den Kinderprinzenpaaren waren wir etwas häufiger vertreten. Im Jahre 1982 waren Markus Helbig und Marion Brix, 1984 Volker Lickfeld und Sonja Helbig, und im Jahre 1999 Andreas Hausmanns und Tamara Kleinen die Kinderprinzenpaare, die von der KG Rot Weiß Vorst gestellt wurden. Zu unserem Jubiläum vor 7 Jahren kam die Kinderprinzessin Nina Bones ebenfalls aus unseren Reihen. In der Session 2014/2015 kam die bisher letzte Kinderprinzessin Sophie Henke aus Vorst.

Während unser Verein in früheren Jahren nur eine Karnevalssitzung anbot, die „Närrische Sitzung“, organisieren wir in der Session 2017/2018 neben dem Karnevals-Erwachen schon die 30. Herrensitzung und den 25. Kinderkarnevals-Nachmittag. Zu unserem letzten Jubiläum – 33 Jahre KG Rot-Weiß Vorst – vor sieben Jahren mit 57 Mitgliedern, davon 28 Aktiven, konnten wir nicht sagen, ob wir auch das jetzt anstehende Jubiläum feiern werden können, oder ob die KG Rot-Weiß Vorst nur noch in den Aufzeichnungen des Heimatvereins zu finden ist. Heute wissen wir haben allen Grund zum Feiern. Die Durststrecke, bei der Wenige viel leisten mussten um die Tradition am Leben zu erhalten ist aktuell vorbei. Unsere Mitgliederzahlen sind auf 99 Mitglieder, davon 65 Aktive gewachsen. Die vielen Aufgaben verteilen sich wieder auf mehrere Schultern und wir haben in den letzten Jahren viel geschafft.

Die K.G. Rot-Weiß Vorst ist in den letzten 40 Jahren zu einem festen Bestandteil im Vereinsleben in Vorst und im Tönisvorster Karneval geworden. Wir haben in freundschaftlicher Zusammenarbeit mit dem TKK und der Teilnahme bzw. Unterstützung von vielen Vereinen, Clubs und Straßengemeinschaften für tolle Sitzungen in Vorst gesorgt. Und mit ein bisschen Glück wird – wenn auch nicht jedes Jahr - wird auch der Karnevalszug in Vorst wieder seinen festen Platz in unseren zahlreichen Veranstaltungen finden.

Die Weichen für unsere Jubiläumssession sind gestellt, daher blicken wir optimistisch in die Zukunft. Wir werden mit unseren Veranstaltungen zum Gelingen der „Fünften Jahreszeit“ beitragen, und eines ist sicher...

in Vorst wird es bis zum Aschermittwoch hoch hergehen.

Machen Sie mit beim Vorster Karneval!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch
und auf ein „närrisches Wiedersehen“.